Kundenportal myZUFALL

zurück

Sven Hartwig

Neue Soll-Prozesse generieren

01.02.2017

Um strategische Verbesserungs-Initiativen zu systematisieren hat die ZUFALL logistics group die Zentralbereiche Qualitäts- und Umweltmanagement sowie Prozessmanagement eingerichtet. Prozessmanager Sven Hartwig berichtet von seiner Tätigkeit.

Über ein Integriertes Managementsystem (IMS) strebt die ZUFALL logistics group höchste Effektivität an. Hierbei untersucht sie, welche Abläufe an allen Standorten und in den Zentralbereichen verbessert werden sollen. Prozessmanagement als Ergänzung zum Integrierten Managementsystem Als zweite Komponente kommt der Zentralbereich Prozessmanagement hinzu. Dort zielen die Verbesserungsansätze darauf ab, Prozesse weiter zu optimieren und zu vereinheitlichen. Dieser Aufgabenstellung widmet sich Sven Hartwig: Das Prozessmanagement, der ZUFALL logistics group dient dazu, Dienstleistungen sicherzustellen, die den externe Kunden komplett zufriedenstellen. Dabei lasse sich das Prozessmanagement in vier Themenblöcken unterteilen: der Prozessaufnahme, dem Prozessvergleich, dem Prozessdesign und der Prozessverbesserung. Aktuell befinden wir uns in der Phase der Prozessaufnahme. Zusammen mit den operativen Mitarbeitern haben wir schon die Prozesse an allen Standorten im europäischen Landverkehr, im Nahverkehr, bei den Abrechnungen und im Umschlaglager aufgenommen, berichtet der Wirtschaftsingenieur und Betriebswirt, der zuvor am Dortmunder Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik tätig war. Sven Hartwig: Diese Prozesse werden wir vergleichen und daraus neue Soll-Prozess generieren.