Kundenportal myZUFALL

zurück

90 JAHRE ZUFALL

Rekord: 80 neue Auszubildende am Start

05.12.2018

Die ZUFALL logistics group begrüßte im August diesen Jahres so viele Auszubildende wie noch nie zuvor: 80 junge Menschen erlernen an neun Standorten verschiedene Logistikberufe. Damit sind insgesamt knapp 200 Azubis – das entspricht einer Quote von zwölf Prozent – bei ZUFALL beschäftigt. Und das im 90. Jubiläumsjahr des Familienunternehmens! Die Zahl der Bewerbungen ist ebenfalls wieder gestiegen. Ein Trend, der dem Logistikdienstleister im Kampf gegen den Fachkräftemangel sehr entgegenkommt.

 

Es ist ein offenes Geheimnis: Bundesweit macht sich in vielen Branchen ein starker Mangel an Fachkräften bemerkbar. Auch der drittgrößte Wirtschaftszweig der Republik – die Logistik – spürt diese Tendenz. ZUFALL hat bereits reagiert und strategische Maßnahmen ergriffen, um eine Trendwende einzuläuten. Dazu gehört, den Mitarbeiternachwuchs verstärkt selbst auszubilden. Ein Ansinnen, das das Unternehmen von jeher verfolgt: „Wir freuen uns, dass sich im 90. Jahr unseres Bestehens besonders viele motivierte Menschen für eine Ausbildung bei uns entschieden haben“, betont der geschäftsführende Gesellschafter Peter Müller-Kronberg. Die steigenden Bewerberzahlen zeigen, dass der mittelständische Logistiker als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen wird. Das gilt für die kaufmännischen ebenso wie für die gewerblichen Berufe. Besonders erfreulich für die Verantwortlichen ist, dass sich in diesem Jahr wieder junge Menschen für eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer interessierten. Neben Fulda bietet ZUFALL diese Ausbildung nun auch in Göttingen an. Dort wird seit Anfang des Jahres der Nahverkehr mit eigenen Fahrzeugen ausgebaut.

ZUFALL-Spirit von Anfang an

Um sich schon einmal auf ihre berufliche Laufbahn in der ZUFALL logistics group einzustimmen, kamen die jungen Nachwuchskräfte aus allen Niederlassungen Ende August in der Göttinger Firmenzentrale zu einer großen Auftaktveranstaltung zusammen. Dabei erfuhren sie mehr über das Produktportfolio, die Unternehmenskultur und -philosophie des Logistikdienstleisters und lernten ihre künftigen Kollegen der anderen Standorte kennen. „Für uns gehört eine menschliche Unternehmenskultur zum Selbstverständnis. Dabei gehen wir in der Zusammenarbeit offen und wertschätzend miteinander um, handeln lösungsorientiert und bringen uns persönlich ein“, so Peter Müller-Kronberg. Die Auszubildenden sind von Anfang an Teil dieser Kultur und profitieren von einer langfristigen Berufsperspektive. Denn: Ziel des Unternehmens ist es, ihnen nach Ende der Lehrzeit ein festes Arbeitsverhältnis anzubieten und so viele Fachkräfte von morgen aus den eigenen Reihen zu gewinnen.

Gut aufgestellt für die Zukunft

„Die Ausbildung junger Menschen ist für uns eine der wichtigsten Investitionen in die Zukunft“, betont Peter Müller-Kronberg. Darum möchte der Logistikdienstleister auch künftig in das Recruiting von Nachwuchs investieren. Dazu gehört beispielsweise, dass ZUFALL auf Bildungs- und Schulmessen den direkten Kontakt zu Schülerinnen und Schülern sucht. Dort geben Auszubildende einen Einblick in ihren Lern- und Arbeitsalltag. Außerdem sind Azubis zum Beispiel in Göttingen als Botschafter in Schulen unterwegs und erklären, was ihre Berufe und die Logistikbranche so spannend macht.
Zusatzausbildungen wie Kompetenztrainings zur Stärkung der Persönlichkeit sowie persönliche und fachliche Weiterbildungsmöglichkeiten machen Interessenten die Entscheidung für ZUFALL leicht. Je nach Berufsbild ermöglicht das Familienunternehmen auch Auslandsaufenthalte in Kooperation mit seinen internationalen Partnern und bietet Möglichkeiten für ein duales Studium an.

www.ausbildung-bei-zufall.de