Kundenportal myZUFALL

zurück

Value Added Services

Qualität auf dem Prüfstand

30.06.2016

In Pkw und Nutzfahrzeugen sorgen sie für die sichere Energieversorgung: Starter und Generatoren eines großen Automobilzulieferers. Bei ZUFALL in Kandel werden diese Komponenten nicht nur gelagert, sondern auch nach strengen Vorgaben an zwei Prüfständen auf Leistung, Maße und allgemeine Eigenschaften getestet. Damit leistet der Logistikdienstleister einen entscheidenden Mehrwertdienst für den Automobilzulieferer.

Hohe Zuverlässigkeit und lange Lebensdauer sind zwei zentrale Merkmale, mit denen der Automobilzulieferer seine Produkte bewirbt. Damit dieses Versprechen auch eingehalten werden kann, nimmt die  Funktionsprüfung aller Baukomponenten einen hohen Stellenwert ein. Das gilt auch für Starter und Generatoren der Marke des Unternehmens, die ZUFALL an seinem Standort in Kandel lagert. Mit zwei vom Kunden zur Verfügung gestellten Prüfständen übernimmt der Logistiker die Qualitätskontrolle für diese
Geräte. „Nach der Installation beider Anlagen hat der Kunde unsere Mitarbeiter über ein halbes Jahr lang für den sachgemäßen Umgang geschult“, erklärt Marc Kauther, Teamleiter Qualitätsbearbeitung in dem rheinland-pfälzischen ZUFALL-Betrieb. Bis dahin wurden die Starter und Generatoren dort lediglich gelagert und versendet. „Bevor wir diese Leistung üernommen haben, wurden einzelne Geräte zum Funktionstest
zum Kunden geschickt“, sagt der Teamleiter.

Durch die Kontrollen am eigenen Standort spart ZUFALL nun für seinen Kunden Zeit und Transportkosten. Durchschnittlich 30 Prüfungen pro Monat finden an beiden Anlagen statt, bei denen die zahlreichen verschiedenen Elektrobauteile stichprobenartig zum Beispiel auf ihre Funktion, Spannung und Belastungsdrehmomente untersucht werden. Jede Artikelserie kommt einmal pro Halbjahr auf den Prüfstand. „Die Tests bestehen aus umfangreichen Prüfungen, die in sogenannten Prüfplänen dokumentiert sind.
Pro Bauteil benötigen wir fast eine Stunde“, berichtet Marc Kauther. Etwaige Mängel werden am Prüfstand automatisch protokolliert und in einem Fehlerbericht an den Kunden übermittelt. Der zuständige Mitarbeiter dort entscheidet dann darüber, wie weiter zu verfahren ist. „Mit unseren bewährten Kontrollen unterstützen wir unseren Kunden bei einem wichtigen und zeitintensiven Arbeitsschritt innerhalb der Qualitätssicherung“,
erklärt Marc Kauther.