Kundenportal myZUFALL

zurück

Führungskräftekonferenz

Erfolgsbörse hoch im Kurs

21.04.2015

Über 200 Führungskräfte trafen sich Mitte April zur zweiten „Führungskräftekonferenz“ der ZUFALL logistics group in Kassel. Neben der Ergebnis-Präsentation der Mitarbeiterbefragung stand vor allem der informative und kollegiale Austausch auf dem Programm.

In einem Familienunternehmen mit fast 1.900 Beschäftigten gibt es keinen Stillstand. Im Gegenteil: Die ZUFALL logistics group ist durch eine wachsende Dynamik und eine hohe Veränderungsgeschwindigkeit geprägt. Doch der Wandel ist kein Selbstzweck. Auch das Geschäft  vieler Kunden des Logistikdienstleisters ändert sich permanent und stellt immer größere Herausforderungen an den Arbeitsalltag.

„Innerhalb dieser Dynamik ist es wichtig, dass wir alle miteinander gemeinsame Werte
und ein Grundverständnis teilen, das zu unserer Identität passt“, erklärt Heike Hinze, bei der ZUFALL logistics group für die Personalentwicklung verantwortlich. So kommt es vor allem darauf an, sich untereinander und mit der Geschäftsführung auszutauschen. Heike Hinze: „An unseren Standorten gibt es viele spannende Entwicklungen. Jeder muss wissen, was im Unternehmen läuft und wo einzelne Projekte stehen.“

Unter dem Titel „Erfolgsbörse: Voneinander lernen“ wurden in einer Art Markplatz diese acht erfolgreichen Projekte vorstellt:  

  • Gesundheitsmanagement  
  • Unternehmensweite Prozess-
  • Harmonisierung im Umschlaglager
  • Pentagon
  • Einführung eines zukunftsweisenden Transport Management Systems
  • Innovationsmanagement
  • Hofmanagement für den Kunden Wessels + Müller
  • Austrittsinterviews
  • Night Star Express 

Dabei haben die Präsentierenden ihre Zuhörer möglichst stark mit eingebunden und die Inhalte anschaulich vermittelt. Entsprechend bunt und vielfältig war das Ergebnis: Auf Pinnwänden und Schaubildern, in Präsentationen oder Gedrucktem – und auch im persönlichen Gespräch wurden die Kollegen über Neuerungen und Entwicklungen informiert.

„Eine besondere Rolle hatten dabei unsere Azubis. Sie führten die Konferenzteilnehmer in Gruppen durch die Themenwelten“, berichtet Heike Hinze. „Das Konzept kam sehr gut an“, fasst Heike Hinze die positive Resonanz zusammen. In Kassel standen auch andere Themen auf der Agenda: so wurde der neue Markenauftritt und die Ergebnisse der Mitarbeiterbefragung vorgestellt. Und beim geselligen Teil am Ende des ersten Veranstaltungstages war auch Zeit für ein privates Wort.