Arbeiten

zurück

ZUFALL Fulda

Von Herstellern lernen

ZUFALL stellt sich proaktiv auf die Bedürfnisse seiner Kunden ein. Ein wichtiger Baustein dafür sind Schulungen, bei denen Mitarbeiter den sicheren Umgang mit empfindlichen Produkten erlernen. So hat der Kühl- und Gefriergerätehersteller Liebherr-Hausgeräte das Team von ZUFALL Fulda über die Besonderheiten bei der Handhabung der Produkte informiert. Diese bewegt der Logistikdienstleister für seinen Kunden Hagemeyer täglich durch ganz Europa.

Klimageräte, elektrische Kleingeräte wie Toaster und Haartrockner sowie Küchenger.te der Marke Liebherr: Die sogenannte „Weiße Ware“ des Elektrogroßhändlers Hagemeyer ist hochwertig und gehört deshalb mit Blick auf Umschlag, Einlagerung und Zustellung zu den sensiblen Gütern. Eine der Herausforderungen für die ZUFALL-Mitarbeiter ist es beispielsweise, die unpalettierten Artikel sicher zu entladen. Dafür müssen sie die Geräte zunächst nach den exakten Vorgaben des Herstellers auf der richtigen Seite und in der genau passenden Höhe mit sogenannten Klammerstaplern greifen und sie dann auf Paletten setzen. Um dabei Schäden vorzubeugen, schulte Horst Knippenberg, Spezialist im Bereich technische Logistik bei Liebherr-Hausgeräte, 16 Mitarbeiter von ZUFALL Fulda für das richtige Handling der Elektrogeräte. Denn sie müssen die Symbole mit Hinweisen zum Handling auf der Verpackungskartonage richtig verstehen. Anhand der Zeichen erkennen die ZUFALLMitarbeiter nun, nach welchen Kriterien sie die Produkte einlagern und für den Versand vorbereiten müssen.

Während des intensiven Workshops stellten die Mitarbeiter aus dem Umschlaglager und dem Logistik Center gezielt Fragen. Mit ihren neuen Erkenntnissen können sie nun das Be- und Entladen weiter optimieren. „Das ist nur möglich, weil wir die Ware unter der Verpackung jetzt detailgenau kennen“, erklärt Kevin Steudter, Abteilungsleiter Logistik bei ZUFALL Fulda. „Unsere Mitarbeiter haben wichtige Erkenntnisse gewonnen, die sie sofort in den täglichen Ablauf einbauen konnten“, verdeutlicht er.

Seit zwei Jahren steuert ZUFALL über das Logistik Center Fulda die Distribution für Hagemeyer in ganz Europa. Jeden Tag werden hier bis zu 800 Artikel versendet. „Unser Ziel ist es, im Wareneingang extrem sorgfältig vorzugehen und damit Beschädigungen der Ware vorzubeugen. So können wir in hohem Maß dazu beitragen, den Kunden jeden Tag aufs Neue zufriedenzustellen“, erklärt Rafael Reiche, Schichtführer bei ZUFALL Fulda. Das Prinzip der Produktschulung möchte ZUFALL nun auch auf andere Bereiche und Niederlassungen erweitern.