Arbeiten

zurück

Landverkehre Deutschland

Heute erst angemeldet – heute schon abgeholt

Die ZUFALL logistics group hat die Beschaffungslogistik um eine attraktive Option erweitert: Einkäufer und Serviceabteilungen können ihre Abholaufträge noch kurzfristiger platzieren. Mit dem Premium Service „Abholauftrag SameDay“ holen die Regionalbetriebe des Stückgutnetzwerks System Alliance die Sendungen noch am Tag des Auftragseingangs ab.

„Für unsere Kunden haben wir die Beschaffungslogistikprozesse in der System Alliance noch einmal enger verzahnt“, berichtet Markus Fehler, Abteilungsleiter Kundenberatung bei ZUFALL Fulda. „Über unsere Partner im Netzwerk holen wir ihre Sendungen auf Wunsch noch an dem Tag ab, an dem sie uns damit beauftragen.“ Der Logistikdienstleister hat die Neustrukturierung des Beschaffungslogistikangebots in der Kooperation konsequent vorangetrieben. ZUFALL-Kunden können die Beschaffung von Sendungen bei ihren Lieferanten nun noch schneller auslösen und so zeitkritische Aufträge besser steuern. Um das zu ermöglichen, ist eine besonders enge Abstimmung und Kommunikation aller Regionalbetriebe in der System Alliance erforderlich: Dafür erhält der Versandspediteur nun direkt bei Auftragserteilung alle relevanten Termininformationen – und kann die zusätzliche Abholung sofort in seine Tourenplanung übernehmen. Kunden, die den neuen Service nutzen wollen, klicken die entsprechende Option im Online-Formular an. Wenn die Daten bis 10 Uhr vorliegen, holt der zuständige System Alliance-Regionalbetrieb die Sendungen noch am selben Tag bis 17 Uhr ab. Wer sich erst nachmittags nach 15 Uhr entscheidet, kann dennoch bereits ab 8 Uhr am nächsten Tag mit der Abholung rechnen.
Für Kunden, die es besonders eilig haben, bietet ZUFALL neben der schnellen Abholung mit dem Premium Service „Next Day“ auch schon die Anlieferung ab 8 Uhr morgens am folgenden Tag an. „So können unsere Kunden beispielsweise auch eilige Reparaturaufträge wesentlich schneller erledigen“, betont Markus Fehler.

Download: Flyer zur Beschaffungslogistik